Als Favorit hinzufügen
 

Sekundarschule "Seelandschule"

Vorschaubild

Schulleiter Erik Heim

Schulstr. 15
06469 Seeland OT Nachterstedt

Telefon (03471) 684600610

E-Mail E-Mail:


Aktuelle Meldungen

„Sport frei“ in der Sekundarschule im OT Nachterstedt

(23.08.2022)

 

Sport hält fit, macht Freude und ein Sportfest ist die ideale Möglichkeit, körperliche Leistungen zu zeigen, ein faires Miteinander zu üben und freundschaftliche Kontakte zu knüpfen.
Dies alles war Ziel der gemeinsamen lustigen Sommerolympiade, die von der Seelandschule am 20. Juni 2022 für die Viertklässler der drei Grundschulen und den Schülern der 5. Klassen organisiert wurde. 
Alle Teilnehmer absolvierten in kleinen Gruppen verschiedene Stationen, wie Ball- und Reifenzielwurf, Balancelauf, Sackhüpfen, Teebeutelweitwurf, Skipaarlauf, die nicht nur für Spaß und gute Stimmung sorgten, sondern auch die Geschicklichkeit, Ausdauer, Schnelligkeit und Treffsicherheit aller Sportler trainierten. 
Noch bevor man sich am Ende mit einem Grillwürstchen zusammensetzte, wurden die besten Gruppen mit Pokalen und jeder „Olympiateilnehmer“ mit einer Medaille ausgezeichnet. Während es für die Schüler der 5. Klasse ein sportlicher Abschluss ihres ersten Schuljahres in der Sekundarschule war, haben so manche Viertklässler bereits den einen oder anderen zukünftigen neuen Mitschüler kennengelernt.

 

Ulrike Lukoschus

Foto zur Meldung: „Sport frei“ in der Sekundarschule im OT Nachterstedt
Foto: „Sport frei“ in der Sekundarschule im OT Nachterstedt

Danksagung für Schulfestunterstützer

(18.07.2022)

Wir sagen Danke!

Foto zur Meldung: Danksagung für Schulfestunterstützer
Foto: Danksagung für Schulfestunterstützer

Ein großes Dankeschön an die Salzlandsparkasse

(05.07.2022)

Ein großes Dankeschön an die Salzlandsparkasse

 

„Jetzt müssen nur noch die Auftritte und Wettkämpfe wieder stattfinden“, war die durchgängige Meinung aller beteiligten Schüler bei der Übergabe der neuen Trikots. Dabei konnte man in ihren Gesichtern Stolz und eine enorme Motivation für die neuen Herausforderungen sehen.
Ein großes Dankeschön der Salzlandsparkasse, die am 19.05.2022 durch Herrn Schimmelpfennig, dem Filialleiter im OT Nachterstedt, dem Förderverein der Seelandschule eine Spende von 700,00 Euro übergeben hatte. Mit diesem Geld konnte die Schule einheitliche Trikots für ihre Schulband und einen Trikotsatz für die Sportler organisieren. 
Ein toller Beitrag, damit die Seelandschule sich in der Öffentlichkeit einheitlich und als Gemeinschaft darstellen kann.

 

Ulrike Lukoschus
 

Foto zur Meldung: Ein großes Dankeschön an die Salzlandsparkasse
Foto: Ein großes Dankeschön an die Salzlandsparkasse

Zu Besuch im Rathaus

(05.05.2022)

Zu Besuch im Rathaus 

 

Wie jedes Jahr haben die 8. Klassen, dem Rathaus einen Besuch abgestattet. Die Bürgermeisterin Frau Heidrun Meyer nimmt sich dafür immer Zeit, zeigt das Rathaus und erklärt anhand verschiedener Beispiele, wie Ihre Arbeit im Alltag aussieht.

 

Tim Hase
 

Foto zur Meldung: Zu Besuch im Rathaus
Foto: Zu Besuch im Rathaus

Gelebte Integration in der Sekundarschule Nachterstedt

(05.05.2022)

Gelebte Integration in der Sekundarschule Nachterstedt

 

Ein Nachmittag zum Abschalten, ein paar Stunden Normalität – das war das Ziel der gemeinsamen Veranstaltung der Seelandschule zusammen mit den ukrainischen Flüchtlingsfamilien, die in der Stadt Seeland aufgenommen wurden. Lehrer und Schüler organisierten am 6. April ein paar sportliche Stationen, eine Bastel- und Malecke in der Turnhalle und ein abschließendes Grillfest auf dem Innenhof der Schule.
Erste Berührungsängste wurden schnell überwunden, die ukrainischen Kinder in die Angebote integriert und sprachliche Barrieren mittels Hände, Füße und Handy überwunden. Die freiwillig teilnehmenden Schüler fanden es toll, endlich aktiv helfen zu können. Viele lachende Gesichter und großen Kinderaugen bei den ukrainischen Mädchen und Jungen haben gezeigt, dass es nicht viel bedarf, um ein wenig Freude und Empathie zu schenken. Auch für unsere Schüler war der Nachmittag ein großer Gewinn und man war sich einig, diese Aktion zu wiederholen.

 

Ulrike Lukoschus
 

Foto zur Meldung: Gelebte Integration in der Sekundarschule Nachterstedt
Foto: Gelebte Integration in der Sekundarschule Nachterstedt

Seelandschule setzt Zeichen

(29.03.2022)

„Nicht nur darüber sprechen, sondern etwas dafür tun, wir müssen ein Zeichen setzen“, war die einstimmige Antwort vieler Schüler und Lehrer der Seelandschule im OT Nachterstedt nach den ersten Unterrichtsgesprächen über den Krieg in der Ukraine und seinen entsetzlichen Folgen. Schnell wurde ein Aufruf zur Spendenaktion gestartet und schon am nächsten Tag trafen unzählige Sach- und Geldspenden von Schülern und ihren Familien, Lehrern und Sponsoren ein. Insgesamt konnten 845,00 Euro gesammelt werden und einige Autoladungen voller Kleidung, Hygieneartikel, Lebensmittel und Spielzeug wurden nach Hoym, Aschersleben und Wernigerode zu zentralen Sammelstellen gebracht. So mancher Schüler spendete sein Taschengeld oder liebgewordene Plüschtiere und Spielsachen. Ein großes Dankeschön allen Spendern. Zum Abschluss der Spendenwoche am Freitagvormittag versammelten sich alle Schüler auf dem Pausenhof zu einer Friedensandacht mit Schweigeminute, die vom Schulleiter Herrn Hase und der Pfarrerin Frau Johanna Bernstengel geleitet wurde. Selbstgestaltete Spruchbänder und Plakate, Kerzen und Musik unterstützten die Aktion und gaben allen das Gefühl von Zusammenhalt und Hoffnung.  
Ulrike Lukoschus

Foto zur Meldung: Seelandschule setzt Zeichen
Foto: Seelandschule setzt Zeichen

Seeland hilft

(29.03.2022)

Unter diesem Motto fand am 05.03.2022 von 10-13 Uhr die Spendenaktion für die Ukraine statt. Schon vorher erreichten uns zahlreiche Hilfsgüter. Gesammelt wurden vor allem Trinkwasser, Lebensmittel, Hygieneartikel, Babynahrung, Windeln, medizinisches Material, Schmerzmittel, Decken, Spielzeug, Batterien, Desinfektionsmittel und vieles mehr. Von Allem erhielten wir viel. Die Anteilnahme und Solidarität war überwältigend. Bürger der Stadt Seeland, aber auch aus den umliegenden Kreisen brachten zahlreiche Spenden. Diese wurden von fleißigen Helfern sortiert und verpackt. Nebenbei erhielten wir auch Geldspenden, die vor Ort gesammelt wurden. Das Geld wurde am Montag auf das Spendenkonto der ZORA Halberstadt unter dem Verwendungszweck Ukraine eingezahlt. Die Solidarität war enorm, so dass wir vor Ort noch Transportmittel organisieren mussten. Die Feuerwehr Hoym war sofort dabei. Leckere Muffins konnten erworben werden. Diese wurden von Schüler der Förderschule „Otto Dorn“ Bernburg gebacken. Dafür lieben Dank. Die Seelandschule Nachterstedt kam mit Schülern, Lehrkräften und der Schulsozialarbeiterin vorbei. Sie hatten in der Schule gesammelt und sich unserer Aktion angeschlossen.
Die Hilfsgüter wurden dann im Anschluss in die ZORA e.V. Halberstadt gebracht. Die dortigen Helfer packten tatkräftig mit an und sortierten die Spenden. Ein Teil der Hilfsgüter geht an die ukrainische Grenze, der Rest geht an ukrainische Flüchtlinge vor Ort. Auch hier war man überwältigt vom Engagement. Wir übergaben die eingesammelten Spendengelder in Form eines Schecks und die leckeren Muffins zur Stärkung. 
Abgekämpft, aber glücklich ging es zurück nach Hoym. Wir sind uns sicher, dass es nicht die letzte Aktion war.
Ein großes Dankeschön an alle Spender. Ihr seid Spitze. Unser Dank gilt der Seelandschule Nachterstedt und Herrn Tim Hase für seine tatkräftige Unterstützung vor Ort.
Meine Hochachtung an alle freiwilligen Helfer vor Ort. Ihr habt einen super Job gemacht. Dank an: Angelika Herm, Angelika Kießling, Rebecca Ludwig, Christin Tischendorf-Herm, Kati Schröder, Lisa Hoffmeister, Nick Reiche, Lucy Reiche, Diana Dommert, Marcel Bertram, Wenke Ließmann, Svenja Gebbert, Doris Kiwel, Feuerwehr Hoym.
Danke den Mitarbeitern von Edeka Guba. Unser Dank gilt Herrn Guba, der uns mit warmen Getränke versorgte.
Ein großes Dankeschön an alle Fahrer, die trotz der Spritpreise kein Geld wollten. Dank an die ZORA Halberstadt. Für die enormen Sachspenden danken wir Edeka Guba, Hotel zum Schwan, Arztpraxis Krößner, Zahnarztpraxis W. Ließmann und KRSPlus Hoym. Stefanie Schmidt (Dekostübchen und Postfiliale Hoym) überraschte uns im Anschluss mit einer Geldspende. Diese wurde beim Hoymer Scheunenflohmarkt gesammelt. Dafür vielen Dank.
Mit unserer Spendenaktion hoffen wir, dass wir unseren ukrainischen Mitmenschen ein kleines Stück Zuversicht geben konnten.
Denn nur gemeinsam können wir viel erreichen!
Ihre Jana Dießner-Kießling
 

Foto zur Meldung: Seeland hilft
Foto: Seeland hilft

Schülerband "Einschlafstörung" erlebt Probenwochenende

(04.01.2022)

Musik im Bodetal

 

In der Zeit vom 19. bis 21. November 2021 durfte unsere Schülerband „Einschlafstörung" unter der Leitung von Musiklehrerin Sabine Schier ein schönes und arbeitsreiches Probenwochenende  im romantischen Bodetal verleben. Wir hatten eine Menge Spaß. Die Jugendherberge von Thale war für 2 Tage unser zu Hause. Mit dem sogenannten „Katerstieg" stellte sie uns einen idealen Probenraum zur Verfügung. Hier haben wir neue Songs einstudiert, die wir bei dem Bandfestival „Schule macht Musik" 2022 in Halle aufführen wollen. Es war ein konzentriertes, produktives und erfolgreiches Wochenende, im dem wir als Band noch mehr zusammengewachsen sind. 
Wir sagen Danke für diese super schönen Tage.
Die Mitglieder der Schülerband „Einschlafstörung" von der Seelandschule in Nachterstedt
 

Foto zur Meldung: Schülerband "Einschlafstörung" erlebt Probenwochenende
Foto: Schülerband "Einschlafstörung" erlebt Probenwochenende

Seelandschule trifft Wirtschaft

(30.11.2021)

Seelandschule trifft Wirtschaft

 

Am 21. November 2021 war ein Teil der Klasse 10a der Seelandschule mit den Lehrern David Jennel und Tim Hase zur Werksbesichtigung und anschließendem Gespräch mit der Geschäftsführerin der LMG Manufacturing GmbH im Ortsteil Stadt Hoym/Anhalt. Hierbei wurden Fragen zur Ausbildung und der aktuellen Situation gestellt. Im Anschluss überraschte uns die Geschäftsführerin Christine-Susanna Tirnaksiz mit einer Dokumentenkamera und einer Spende für den Schulförderverein. Dafür bedanken wir uns noch einmal recht herzlich, denn mit dieser kann die technische Ausstattung der Schule noch weiter verbessert werden. 
Die Seelandschule wird den Weg der Berufsorientierung weiter gehen und Hand in Hand mit den regionalen Unternehmen zusammenarbeiten.

 

Tim Hase

 

Foto von links nach rechts: Tim Hase, Nick Cocconi, Nicole Schulze, Luisa Nix, Christine-Susanna Tirnaksiz (Geschäftsführerin), Malte und Max Sonntag, David Jennel
 

Foto zur Meldung: Seelandschule trifft Wirtschaft
Foto: Seelandschule trifft Wirtschaft

Kennenlern- und Klassenfindungsprojekt an der Seelandschule

(16.11.2021)

In diesem Schuljahr fand endlich wieder eine Kennenlernprojektwoche für die neuen 5. Klassen der Seelandschule statt. Diesmal blieb es erst mal spannend, denn wer in welche Klasse kam, stand bis Mittwoch, dem 08. September 2021, nicht fest. 
Es gab viel zu erleben im Zeitraum vom 02. September 2021 bis 10. September 2021. 
Am ersten Tag waren alle neuen Schüler und Schülerinnen ganz aufgeregt und wurden erst einmal durch die Klassenlehrerin Frau Schier und dem Klassenlehrer Herrn Zehnpfund an der Schulhoftür in Empfang genommen. Danach folgte die Begrüßung durch den stellvertretenden Schulleiter Herr Jennel. Eine kurze Vorstellungsrunde folgte und Namensschilder wurden verteilt, damit es allen leichter fiel sich kennenzulernen. Aufgeteilt in zwei Gruppen (nicht Klassen) wurden die Schüler und Schülerinnen durch die Schule geführt. Viele neue Räume und Eindrücke ließen die Kinderaugen erstaunen. Nach der Bücherausgabe, den Belehrungen und weiteren Besprechungen organisatorischer Natur, lernten die neuen Seelandschüler dann ihre Klassenlehrer im Englisch- und Musikunterricht besser kennen. Außerdem machte sich die Schulsozialpädagogin Frau Kirsche den Kindern bekannt, indem sie diverse Kennenlernspiele anleitete. 
Am zweiten Tag wurde mit den Schülern und Schülerinnen erarbeitet, was für sie wichtig ist, damit sich alle in der Projektwoche wohl fühlen und in Zukunft eine gute Gemeinschaft werden können. Mit der Schulsozialpädagogin und den Klassenlehrern trugen die Schüler und Schülerinnen zusammen, dass es ihnen wichtig ist, dass 
-    die Lehrer nett sind, 
-    keiner geärgert wird,
-    man Freunde findet,
-    alle nett zueinander sind,
-    niemand beleidigt wird,
-    man sich gegenseitig hilft und
-    in Ruhe lernen kann.
Währenddessen die Schüler und Schülerinnen über eine gute Gemeinschaft nachdachten, bereitete die Patenklasse 9a und deren Klassenlehrerin Frau Spadt ein gemeinsames Frühstück im Speisesaal vor. Es wurden selbstgebackene Waffeln, Muffins und Sandwiches sowie Kakao serviert. Die Schülerpaten stellten sich den Klassen 5 vor und überreichten diesen nach dem Frühstück kleine liebevoll zusammengestellte Zuckertüten, die mit allerhand Nützlichem gefüllt waren. Außerdem wurde von allen Schülern und Schülerinnen der Klassen 9a und 5 eine Patenschaftvereinbarung unterschrieben, in der u. a. festgehalten ist, dass die älteren Schüler die jüngeren im Schuljahr unterstützen und ihnen helfen, damit sie sich an der Seelandschule wohlfühlen. Mit Kennenlernspielen und kreativen Bastelarbeiten zur Klassenraumgestaltung ging es in Stunde 4 und 5 weiter.
Am dritten und vierten Tag wurden die Schüler und Schülerinnen der Klassen 5 durch Vivien Horn und Marcel Schulze vom Jugendverein ELF e. V. Aschersleben unterstützt. Mit erlebnispädagogischen Aktionen lernten die Schüler und Schülerinnen sich und andere besser kennen. Die Kinder wurden hier vor Aufgaben gestellt, in denen sie ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen mussten. Hier standen Kompromissfähigkeit, Organisationsgeschick und andere gruppenbildende Maßnahmen im Vordergrund. Die Klassenlehrer und die Schulsozialpädagogin beobachteten hier die Schüler und Schülerinnen genau, um für die Klassenfindung herauszufinden, wer gut zu wem passt.
Am vierten Tag fand außerdem ab 17:00 Uhr eine Schulübernachtung statt. Klassenräume wurden zu Nachtlagern umfunktioniert. Aufgeregte Schüler und Schülerinnen sprangen in freudiger Erwartung auf den Abend umher. Ein Teil der Schülerpaten waren auch wieder mit dabei und unterstützen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Spadt beim Grillen von Würstchen, Fleisch und Käse. Nach dem gemeinsamen Abendessen führte die Schulsozialpädagogin durch eine Schatzsuche. Jeweils zwei Schülerpaten unterstützten die Schüler und Schülerinnen der Klassen 5, welche in 4 Gruppen aufgeteilt waren. Rätsel und Aktionen, welche in verschiedenen Klassenräumen gefunden und absolviert werden mussten, wurden tatkräftig durch die Klassenlehrer und Herrn Kirsche unterstützt. Eine letzte gemeinsame Aktion aller Schüler und Schülerinnen auf dem Schulhof führte zum Schatz, der Marshmallows, Kekse und Schokolade zum Grillen bereithielt. In gemütlicher Runde bei Lagerfeuer und musikalischer Anleitung durch die Klassenlehrerin Frau Schier klang der Abend langsam aus. 
Nach einer für einige Schüler, Schülerinnen und Lehrer doch recht kurzen Nacht begann der fünfte Tag mit einem gemeinsamen Frühstück. Nach dem Frühstück durften die Schüler und Schülerinnen Herrn Schott (Rückenwind Bernburg e. V.) begrüßen, welcher bereits eine „Welcome Seelandschule Rallye“ für die Kinder vorbereitet hatten. In zwei Gruppen liefen die Schüler und Schülerinnen mit ihren Klassenlehrern und der Schulsozialpädagogin durch den Ort und absolvierten verschiedene Aufgaben, welche wieder auf Teamarbeit und Kooperation ausgerichtet waren. Nebenbei erfuhren sie mithilfe einiger Quizfragen viel über die Ortsteile der Stadt Seeland. Viele Punkte wurden von beiden Gruppen gesammelt, so dass jeder Schüler am Ende des Tages eine Medaille erhielt. Jetzt wurden die Schüler auch ihren Klassen zugewiesen. Um die letzten 5 Projekttage der Kennenlernwoche bewerten zu können, füllten die Schüler und Schülerinnen im Anschluss des Projekttages einen Fragebogen aus, welcher der Seelandschule zurückmeldete, dass alle Schüler und Schülerinnen mit den zurückliegenden Angeboten absolut zufrieden waren. 
An den Projekttagen sechs und sieben wurden u. a. Arbeitsmaterialien vorbereitet, der Stundenplan bekanntgegeben, Lerntypentests durchgeführt, eine Matheolympiade absolviert und in die Naturwissenschaften hinein geschnuppert, so dass alle Schüler und Schülerinnen für den regulären Unterricht gewappnet waren.
Kathrin Kirsche
Schulsozialarbeiterin im Salzlandkreis

 

Das Kanu – Camp 2021

(16.11.2021)

Das diesjährige Kanu Camp, welches jedes Jahr in der Nähe von Mirow stattfindet, wurde auf Grundlage der Pandemiebestimmungen erst im Herbst durchgeführt. In diesem Jahr fuhren neben den Schülern und Schülerinnen der Albert-Schweitzer-Schule auch 10 Schüler der Seelandschule Nachterstedt mit. Das Camp wurde von Herrn Lange, Lehrer der Albert-Schweitzer-Schule, geplant und durchgeführt. So brachte er schon einige Materialien wie Zelte, Isomatten und Schlafsäcke vorher ins Lager, da dies sonst die Kapazität des Busses überstiegen hätte. Nun hatten die Schüler beider Schulen schon während der Fahrt die Möglichkeit, sich auf ein gutes Miteinander zu konzentrieren. Alle Teilnehmer lebten sich schnell ein und verstanden sich gut. Es bildeten sich neue Bekanntschaften, was zur tollen Stimmung des Camps beitrug. Innerhalb der Woche probierten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Kanutypen aus, z. B. das Einer-Kanu, das Zweier-Kanu und den Kanadier. Jeden Tag wurden die Boote gewechselt. Bei den Einer- beziehungsweise Zweierkanus musste man vor allem auf die eigene Balance schauen, um nicht mit anderen zusammen zu stoßen, die falsche Richtung zu wählen oder ins Wasser zu fallen. Auch die Pflege der Boote gehörte dazu. Die Aussicht vom Wasser auf die Natur und Stege war wunderschön. Die Verpflegung im Lager gestalteten wir meist selber und die Freizeit wurde gemeinsam mit Rätseln, Spielen und Gesprächen ausgefüllt. Das kühle Herbstwetter konnte uns dieses eindrucksvolle Erlebnis nicht vermiesen.


Malte und Max Sonntag
Schüler der Seelandschule Nachterstedt

 

Foto zur Meldung: Das Kanu – Camp 2021
Foto: Das Kanu – Camp 2021

Theatervorstellung im Dorfgemeinschaftshaus Nachterstedt

(30.10.2015)

Am 16. November 2015 veranstaltete das Ensemble Radik für die Schülerinnen und Schüler der Seelandschule das Theaterstück „Fake oder War es doch nur Spaß“ von Karl Koch im Dorfgemeinschaftshaus Nachterstedt. In der kleinen Theatergruppe aus Berlin spielen professionelle Schauspieler und Kunstschaffende zusammen und wandten sich mit dem aktuellen Thema über Cyber-Mobbing an die jungen Zuhörerinnen und Zuhörer. In 60 Minuten erfuhren sie von Geschichte der Schülerin Lea, die davon träumt, Sängerin zu werden und nach ersten Erfolgen von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern über Netzwerk-Portale verhöhnt und verspottet wird. Unrealistisch, urteilen einige Zuschauerinnen und Zuschauer auf die Nachfrage, wie ihnen das Stück gefallen habe. Andere aber zeigten doch eher Zustimmung. Ausreichend Stoff, um über Mobbing, Handys und Netzwerk-Portale nachzudenken, lieferte das Stück auf jeden Fall.


Foto zur Meldung: Theatervorstellung im Dorfgemeinschaftshaus Nachterstedt
Foto: Theatervorstellung im Dorfgemeinschaftshaus Nachterstedt

Überreichung Sekundarschulpreis

(05.10.2015)

Die Stiftungen der Salzlandsparkasse unterstützten Bildung und Erziehung an den Sekundarschulen im Salzlandkreis mit der Ausschreibung des Schülerpreises „Adam Olearius“. Dabei erhalten die leistungsbesten Schülerinnen / Schüler der Sekundarschulen ein kleines Stipendium. Diese Förderung können aber auch Schülerinnen / Schüler erhalten, die sich besonders in der Schule bzw. im außerschulischen Bereich engagieren. Die Seelandschule Nachterstedt entschied sich dafür, Ole Gehrmann zu diesem Schülerpreis anzumelden. Ole Gehrmann zeichnet sich durch gute bis sehr gute Leistungen aus, doch engagiert er sich auch außerhalb des Schulunterrichts vorbildlich und ist in seiner Freizeit sehr aktiv. Er spielt in der Schulband und nimmt an sportlichen Wettkämpfen wie Fußball und Volleyball teil. Er ist Klassensprecher und wurde in den Schülerrat der Schule gewählt. Seine hervorragenden schulischen wie außerschulischen Leistungen wurden auch von den Stiftungen der Salzlandsparkasse anerkannt. Er erhielt in dem Sekundarschulpreis „Adam Olearius“ den 2. Platz.

Foto zur Meldung: Überreichung Sekundarschulpreis
Foto: Überreichung Sekundarschulpreis

Tolles Geschenk für die Seelandschule

(05.10.2015)

Die Schülerinnen und Schüler der Seelandschule Nachterstedt können sich über ein tolles Geschenk von der Bayer Science & Education Foundation freuen. Sie erhielten 16 Lego-Kästen zum Bau von technischen Modellen sowie 16 weitere Elektrobaukästen im Wert von 5.000 EUR für den Physik- und Chemieunterricht. Die Bildungs-Stiftung unterstützt Schulen im Umfeld deutscher Konzern-Standorte von Bayer. Dies ist in der Stadt Seeland das Europäische Weizenzuchtzentrum von BayerCropScience auf dem Gelände des IPK im OT Gatersleben. Die geförderten Projekte sollen Schülerinnen und Schüler den Umgang mit den Naturwissenschaften erleichtern und sie an Wissenschaft und Technik heranführen.

Foto zur Meldung: Tolles Geschenk für die Seelandschule
Foto: Tolles Geschenk für die Seelandschule

Benefizfußballspiel

(17.05.2013)

Am 15. Mai fand ein Benefizfußballspiel zwischen der U 23 HFC und der Seelandauswahl auf dem Sportplatz Gatersleben statt, das vom Förderverein „Wilhelm von Kügelgen und Seelandschule“ initiiert wurde. Das Spiel zog über 400 Besucher an. Der Erlös betrug 750 EUR, die den Kitas der Stadt Seeland zur Verfügung gestellt wurden. Außerdem sponserte der U 23 HFC jeder Kita noch einen Fußball. Tim Hase, Vorsitzender des Fördervereins übergab den Leiterinnen der Kitas und den Kindern am 17. Mai die Geldsumme und überreichte den Fußball. Die Kinder bedankten sich mit Zeichnungen und Liedern.

Foto zur Meldung: Benefizfußballspiel
Foto: Benefizfußballspiel

15 Jahre Förderverein "Wilhelm von Kügelgen und Seelandschule"

(03.05.2013)

Am 26. April 2013 lud der Förderverein „Wilhelm von Kügelgen und Seelandschule“ zu einer Festveranstaltung anlässlich seines 15-jährigen Bestehens ein. Nach der Begrüßung des Schulleiters Eric Heim fasste der Vorsitzende Tim Hase in einer kurzen Rede die Ziele und Erfolge des Fördervereins zusammen und zog ein Resümee über die geleistete Arbeit.

 Er berichtete von der Einführung eines „Kulturetats“ und der „Bildungsprämie“ für Schüler/innen, von dem Projekt „Junges gestalten und ich“, welches in Zusammenarbeit mit der BbS „Wema“  der Berufsfindung dient. Ebenso betonte er das gute Verhältnis und die finanzielle Unterstützung durch die Bundestagsabgeordnete Heike Brehmer,  die den 10. Klassen einen Besuch im Bundestag ermöglichte. Auch die Multi-Media-Tafeln und die Laptopklassen wurden von dem Förderverein initiiert. Besonders stolz war Tim Hase,  an diesem Tag nun die Bildungsallianz vorstellen zu  können, die zwischen dem Fachgymnasium an der Berufsbildenden Schule des Salzlandkreises, dem Förderverein „Wilhelm von Kügelgen und Seelandschule“   und der Konrad-Adenauer-Stiftung geschlossen wurde. Dabei geht es um konkretes Kennenlernen des Alltags von Hochschulen, um Schülerinnen und Schülern den  Schritt  zu einem Studium zu erleichtern. Diese Allianz wurde nun durch Unterschriften fest besiegelt.

 Um Worten auch gleich Taten folgen zu lassen, hatte es an diesem 26. April einen Rhetorik-Workshop für Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Patenschaftsprogramms „Senkrechtstarter“ gegeben Dabei erhielten die Jugendlichen schon einmal einen Einblick in die zukünftige Zusammenarbeit. Und noch ein freudiger Punkt stand auf der Tagesordnung, denn auch die neu aufgebaute  Schulbibliothek wurde an diesem Tag der Öffentlichkeit vorgestellt

 

 

 

 

 

 

 

Foto zur Meldung: 15 Jahre Förderverein "Wilhelm von Kügelgen und Seelandschule"
Foto: 15 Jahre Förderverein "Wilhelm von Kügelgen und Seelandschule"


Fotoalben