Als Favorit hinzufügen
 

Aktuelle Mitteilungen

 

Wasserentnahmeverbot Stand 09.08.2022

 

 

Massive infrastrukturbedingte Einschränkungen im Bahnverkehr Stand 08.08.2022

 

Seit dem 26.07.2022 kommt es zu massiven infrastrukturbedingten Einschränkungen im Bahnverkehr. 

Betroffen von den Sperrungen sind unter anderem auch die Strecken:

 

•    Halberstadt – Heudeber-Danstedt (Strecke Halberstadt – Goslar)
•    Bahnhof Blankenburg (Strecke Halberstadt – Blankenburg)
•    Wegeleben – Nachterstedt-Hoym (Strecke Halberstadt – Halle)
•    Quedlinburg – Thale (Strecke Halberstadt – Thale) 
•    Staßfurt – Güsten (Strecke Magdeburg – Sangerhausen)
•    Baalberge – Bebitz (Strecke Bernburg – Halle) 

 

Weiterhin waren folgende zweigleisige Abschnitte betroffen von der Sperrung eines Gleises (eingleisige Betriebsführung): 

 

•    Calbe – Schönebeck (Strecke Halle – Magdeburg)
•    Baalberge – Köthen (Strecke Aschersleben – Dessau)

 

Folgender Sachstand besteht ab 05.08.2022 11.00 Uhr zusammengefasst:

 

•    Halberstadt – Heudeber-Danstedt (Strecke Halberstadt – Goslar; inzwischen etwa stündliches Ersatzangebot,

      zwischen Wernigerode und Goslar zweistündlich als Zug)
•    Bahnhof Blankenburg (Strecke Halberstadt – Blankenburg) (bisher kein Ersatzverkehr möglich,

     Verweis auf örtliche Busangebote)
•    Wegeleben – Nachterstedt-Hoym (Strecke Halberstadt – Halle). Wieder in Betrieb seit 02.08.2022.
•    Quedlinburg – Thale (Strecke Halberstadt – Thale) (inzwischen etwa stündliches Ersatzangebot)
•    Staßfurt – Güsten (Strecke Magdeburg – Sangerhausen, unregelmäßiger Ersatzverkehr mit Kleinbussen)
•    Baalberge – Bebitz (Strecke Bernburg – Halle) (bisher kein Ersatzverkehr möglich)

 

Unter folgendem Link sind Alternative Verbindungen eigezeichnet:

 

Harz-Streckensperrungen_ab_05.08.2022

 

 

 

Information der Stadt Seeland

 

Baumaßnahme: Grundhafter Ausbau der "Pothofstraße",

2. Bauabschnitt, Stadt Seeland, OT Gatersleben Stand 14.06.2022

 

 

 

 

Im 1. Bauabschnitt wurde bis 2019 der östliche Teilabschnitt der „Pothofstraße“ im OT Gatersleben zwischen „Neuer Weg“ und Einmündung „Rothehofweg“ / „Schmiedestraße“ bereits abschließend ausgebaut. Bestandteil der jetzigen Baumaßnahme ist der ungefähr 150 m lange „westliche“ Teilabschnitt der “Pothofstraße“ beginnend ab den Grundstücken Neuer Weg 4 bzw. 5 bis an den bereits im 1. Bauabschnitt ausgebauten Teil der Straße - Pothofstraße Nr. 23a / 13.

 

Die Firma Kuhlmann Leitungsbau GmbH, Bernburg, wurde beauftragt, dieses Straßenbauvorhaben durchzuführen.

 

Die Maßnahme wird als Gemeinschaftsmaßnahme der Stadt Seeland mit dem Zweckverband Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Ostharz durchgeführt und ist im Zeitraum Ende Juni 2022 bis Ende November 2022 geplant. Baubeginn ist der 27.06.2022. Es erfolgt aus diesem Grund eine Vollsperrung der Pothofstraße in dem Baubereich ab 27.06.2022.

 

Die Leistungen wurden folgendermaßen unterteilt:

Los 1: Straßenbau inkl. –beleuchtung; Auftraggeber: Stadt Seeland

Los 2: Regenwasser- und Schmutzwassersammler; Auftraggeber: Zweckverband Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Ostharz

Los 3: Trinkwasser Erdarbeiten; Auftraggeber: Zweckverband Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Ostharz

 

Im Zuge der Baumaßnahme wird die Fahrbahn in Asphalt und die Nebenflächen in gerumpeltem Betonsteinpflaster ausgebaut. Zudem erfolgen eine Erneuerung der Regen- und Schmutzwasserkanalisation, sowie eine Neuverlegung der Trinkwasserleitung. Die Straßenbeleuchtung wird im Zuge der Maßnahme einschl. Neuverlegung der Versorgungskabel erneuert.

 

Wir bitten um Verständnis für die auftretenden Behinderungen und Einschränkungen während der Bauphase und sind bemüht, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten.

 

 

Seeland, den 13.06.2022

 

H. Voigt
Bauamt

 

 

 

Vollsperrung des R1 - Radweg zwischen Hoym und Reinstedt bis zum 12.08.2022 Stand 02.06.2022

 

 

 

Information Baumaßnahme: Erneuerung der Brücke über den Mühlgraben in der Bahnhofstraße, Stadt Seeland, OT Gatersleben Stand 08.04.2022

 

Informationen Grundsteuerwerterklärung Stand 07.07.2022

 

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Erklärungsabgabe für Musterbeispiel Einfamilienhaus Stand 12.07.2022

 

- Checkliste zur Vorbereitung zur Grundsteuerwerterklärung Stand 12.07.2022

 

Neues zur Grundsteuererklärung


Welche Angaben brauchen Sie?


Falls Ihnen ein bebautes oder unbebautes Wohngrundstück gehört, müssen Sie Auskunft geben. 
Dabei geht es nur noch um fünf Zahlen: Grundstücksfläche, Bodenrichtwert, Immobilienart, Alter des Gebäudes, Verhältnis Wohn-/Nutzfläche. Bislang sind an die zwanzig Angaben nötig, um die Grundsteuer zu berechnen.
Bei Gewerbegrundstücken sind es künftig höchstens acht Faktoren; bisher mehr als dreißig. Für Land- und Forstwirtschaftsbetriebe soll es ebenfalls einfacher werden.


Wie kommen Sie an die Daten?


Es gibt mehrere Wege, an die Zahlen zu kommen. Legen Sie sich am besten den Grundbuchauszug als Ausfüllhilfe bereit (gegebenenfalls einen Grundbuchauszug beim Grundbuchamt besorgen). Auch das Informationsschreiben der Finanzverwaltung zur Neuberechnung sowie der Einheitswertbescheid, der Kaufvertrag oder die Bauunterlagen können helfen.
Das Land Sachsen-Anhalt stellt im Internet den Bodenrichtwert für das Flurstück (Euro pro Quadratmeter) im Grundsteuerviewer (eine Website) bereit. Hier der Link: 
https://www.grundsteuerdaten.sachsen-anhalt.de

 

Wie muss die Erklärung abgeben werden?

 

Die Grundsteuererklärung müssen Sie elektronisch abgeben. Nur noch in gut zu begründenden Härtefällen ist eine Abgabe per Post möglich. Für ein unbebautes Grundstück, ein Ein- oder Zweifamilienhaus sowie eine Eigentumswohnung geht das einfach und kostenlos über die (amtliche) Website www.grundsteuererklärung-für-privateigentum.de (Link).
Diese Art der Abgabe dürfen Sie auch nutzen, wenn im Infoschreiben des Finanzamtes steht, Sie sollen die Erklärung über das kostenlose „Elster“-Onlineportal einreichen.
Wenn Sie diese Webseite nicht nutzen wollen oder dürfen und noch keinen Elster-Zugang haben, dann registrieren Sie sich bald damit Sie das Elster-Portal in ein paar Wochen nutzen können.

 

Grundsteuerreform - Fakten zum Thema die Grundsteuer Stand 08.04.2022

 

 

Informationsflyer für Eltern und Lehrer Stand 29.03.2022

 

 

Hilfe und Unterstützung für die Ukraine

 

Auf der Internetseite des Salzlandkreises finden Sie alle wichtigen Informationen:

"Der Salzlandkreis hilft..." Stand 12.03.2022

 

 

Vorläufige Ergebnisse der Bundestagswahl 2021

 

Die vorläufigen Ergebnisse zur Bundestagswahl erhalten Sie auf den Seiten des statistischen Landesamtes unter: https://wahlergebnisse.sachsen-anhalt.de/wahlen/bt21/erg/wkr/bt.068.ergtab.php

 

 

 

 

 

Wappen der Stadt Seeland
Geteilter Schild, oben Silber mit dem Bären als Wappentier der Anhaltiner, als Anklang an das Wappen der ehemaligen Stadt Hoym und der ehemaligen Gemeinde Frose, die 6 blauen Sterne bedeuten die Anzahl der Ortsteile, unten in Blau der silberne Fisch als Symbol für den wieder entstehenden See und die Verbesserung der Umwelt und zugleich Anklang an das ehemalige Nachterstedter Gemeindewappen.

 

Die Gründung der Stadt Seeland

Am 15. Juli 2009 erfolgte der offizielle Zusammenschluss der Stadt Hoym und der Gemeinden Friedrichsaue, Frose, Nachterstedt und Schadeleben zur Stadt Seeland.
 
Die Gemeinde Gatersleben gelangte im Jahr 2010 zur Stadt Seeland und seitdem verfügt die Stadt Seeland über sechs Ortsteile. Das machte eine Wappenänderung von bisher fünf auf sechs Sterne notwendig. Im Jahr 2015 erfolgte die Genehmigung des Landesarchives und der Kommunalaufsicht des Salzlandkreises auf Änderung des Wapppens.
 

 

Auf einen Blick!

Danksagung für Schulfestunterstützer

18.07.2022: Wir sagen Danke! [mehr]

 

12.07.2022:   Bürgermeisterin Heidrun Meyer unterstützt die Suche nach Gastfamilien für Austauschschülerinnen und Austauschschüler aus aller Welt, die mit der gemeinnützigen Austauschorganisation Youth ... [mehr]

 

12.07.2022: Neuigkeiten aus dem IPK Gatersleben [mehr]

 
Wahl des Stadtwehrleiters

07.07.2022:   Während der Stadtratssitzung am 17. Mai 2022 wurde der Kamerad Niko Przybille ein weiteres Mal zum Stadtwehrleiter im Seeland ernannt und zum Ehrenbeamten berufen.  Die Kameraden haben sich ... [mehr]

 
Frühlingsfest im OT Frose/Anhalt

05.07.2022:   Der Verein Frauen-Jugend und Seniorenarbeit Frose e. V lud am 15. Mai 2022 zum Frühlingsfest in das Schützenhaus ein. Von unseren Mitglieder und Gäste aus Nah und Fern wurde das Angebot ... [mehr]

 


10.09.2022: