Als Favorit hinzufügen
 

Kita "Windmühle"

Vorschaubild

Leiterin Petra Reichel

Königsauer Straße 38 b
06464 Seeland OT Frose

Telefon (034741) 435

E-Mail E-Mail:


Aktuelle Meldungen

Neue Spielgeräte in den Kitas der OT Frose und Gatersleben

Am Mittwoch, dem 20. Oktober wurde in der Kindertagesstätte „Windmühle“ OT Frose das neue Spielgerät an die Kinder übergeben. Das alte, in die Jahre gekommene Gerät musste abgebaut werden Auf Grund von Beschädigungen war es nicht mehr benutzbar gewesen. Bei dem Abbau hatten die Eltern der Kinder tatkräftig geholfen. Die Stadt Seeland  stellte für das neue Gerät aus Kunststoff 15.000 EUR bereit. Die Bürgermeisterin der Stadt Seeland Heidrun Meyer begründete dies damit, dass die Kinder der Stadt Seeland uns trotz der angespannten Haushaltslage am Herzen liegen. Die Kita „Sonnenschein“ im OT Gatersleben erhielt ebenfalls ein neues Spielgerät von 15.000 EUR, das am 24. Oktober 2016 übergeben wurde. Der Fallschutzbereich wurde bei beiden Geräten von der Firma Wagner aus dem OT Gatersleben hergerichtet.

Die Freude der Kinder war nicht zu übersehen, als sie die Geräte in Besitz nahmen. Sie kletterten, balancierten und rutschten nach Herzenslust – für alle Anwesenden  der größte Lohn, die Freude in ihren Gesichtern zu sehen. Bei den beiden Spielgeräten soll es allerdings nicht bleiben, konnte Heidrun Meyer verraten. Auf den öffentlichen Spielplätzen soll nun eine Ist-Analyse durchgeführt werden, um Verbesserungen durchführen zu können.  

 

Foto zur Meldung: Neue Spielgeräte in den Kitas der OT Frose und Gatersleben
Foto: Neue Spielgeräte in den Kitas der OT Frose und Gatersleben

20 Jahre Kita im OT Frose

(27.08.2014)

Am 27. August 2014 feierte der Froser Kindergarten sein 20-jähriges Jubiläum und veranstaltete für Kinder und Eltern, Großeltern und Angehörige ein großes buntes Geburtstagsfest. Es begann in den Vormittagsstunden mit dem Besuch der Verkehrswacht, dem ASB und den Vertretern des Rassegeflügelvereins. Spielerisch wurde mit den Kindern geübt, sich im Verkehr zu bewegen. Sie konnten zudem den Arbeiter-Samariter-Bund-Rettungswagen betrachten und untersuchen und sich mit Tauben, Hühnern und Kleintieren beschäftigen. Die Hortkinder durften mit Plakatfarbe ein Auto bemalen. Am Nachmittag wurde aber gemeinsam gefeiert und auch geehrt. Für die Betreuerinnen, die nun schon in Rente gegangen waren, gab es selbst gebastelte Dankeschön-Blumentöpfe, auch für die Vertreter des Essenversorgers, der Feuerwehr, den Frauen  der Begegnungsstätte, den Mitgliedern des Geflügelvereins übereichte die Leiterin der Kita Petra Reichel kleine Geschenke. Sie erinnerte an die Zeit, als die Kindertagesstätte noch in einer Baracke untergebracht und die Verhältnisse alles andere als gut für die Kinder waren. Es hatte einiges an Anstrengung gekostet, berichtete die Leiterin Petra Reichelt, um die Genehmigung zum Bau des ansprechenden Gebäudes zu erhalten. Zu verdanken war dies vor allem dem Einsatz der Eltern, Kindergärtnerinnen und Gemeinde-vertretern sowie der Hartnäckigkeit der damaligen Bürgermeisterin Blanka Metze. Das Land gab 88, 5 Prozent der Bausumme von 3,6 Millionen Mark dazu, damals die höchste Förderung in Sachsen-Anhalt. Viele Fotos und Zeitdokumente konnten sich die Gäste an diesem Tag ansehen, um das schöne Gebäude, das vom Grundriss her einer Windmühle ähnelt, würdigen zu können. Auch das Gelände rundum ist ideal, wie sich jedermann überzeugen konnte, denn die Veranstaltungen wurden bei schönem Sonnenschein im Freien durchgeführt. Neben Kaffee und Kuchen gab es eine interessante Hundeschau, Kindermoden wurden von der AWG vorgestellt und die Tanzmäuse des FCC begeisterten die Zuschauer.


 

 

Foto zur Meldung: 20 Jahre Kita im OT Frose
Foto: 20 Jahre Kita im OT Frose

Zirkusprojekt Renz im OT Frose

(04.06.2012)

Im OT Frose gastierte der Zirkus Renz – nicht der ganz große und berühmte Zirkus Renz oder doch, denn ein kleiner Teil von dieser berühmten Zirkusfamilie war zu Gast. Wie verschiedene andere Zirkusunternehmen setzt auch dieser Teil der Renzfamilie auf den Mitmach-Zirkus und lud die Kinder aus der Kita „Windmühle“ und dem Hort ein, bei ihnen etwas über das spannende und anstrengende Zirkusleben zu lernen. Am 1. Juli gab es dann die große Zirkusaufführung, bei der die Kinder die Protagonisten des Geschehens sind. Vor diesem großen Ereignis allerdings stand der Fleiß. Zuerst musste mit Martina und Marlon geübt und nochmals geübt werden, um die Kunststücke auch wirklich vorführen zu können.Am Ende der Mühe stand am 1. Juni die große Aufführung, zu der Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde in das rotgelbe Zirkuszelt drängten, um bewundernd zu staunen, was die Kita- und Schulkinder in so kurzer Zeit so gut gelernt hatten.

Foto zur Meldung: Zirkusprojekt Renz im OT Frose
Foto: Zirkusprojekt Renz im OT Frose