Als Favorit hinzufügen
 

Verabschiedung und Bestellung Schiedsfrau

Seeland, den 30.05.2022

Li/Viele Jahre ist Ute Hildebrandt im Schiedsamt aktiv gewesen und blickt auf eine über 13-jährige Tätigkeit zurück. Die Bürgermeisterin Heidrun Meyer und der Stadtratsvorsitzende Mario Kempe verabschiedeten Ute Hildebrandt zur Stadtratssitzung am Dienstag, 5. April 2022, mit einem herzlichen „Dankeschön“ und Blumen für das langjährige ehrenamtliche Engagement. Die Bürgermeisterin dankte der ehrenamtlich tätigen Streitschlichterin für ihre Arbeit im Interesse der Allgemeinheit und auf dem Gebiet der Rechtspflege.

Bei kleineren Rechtsstreitigkeiten oder in alltäglichen Bagatellfällen muss nicht unbedingt ein Gericht in Anspruch genommen werden. Eine kostengünstige und einfache Möglichkeit der Streitschlichtung bieten die Schiedsämter. Diese haben ihre Tätigkeit auf die Verhandlung alltäglicher bürgerlich-rechtlicher, z. B. Nachbarschafts- und Mietstreitigkeiten oder Auseinandersetzungen um Geldforderungen ausgerichtet. Bei kleineren Straftaten, z.B. Hausfriedensbruch, Beleidigung, leichter Körperverletzung oder Sachbeschädigung, besteht sogar die Pflicht, zur Schlichtung der Streitigkeit zunächst das Schiedsamt anzurufen. Erst wenn der Schlichtungsversuch erfolglos geblieben ist, kann eine Privatklage vor dem zuständigen Strafgericht erhoben werden.

 
Die Ehrenamtlichen, vom zuständigen Amtsgericht förmlich verpflichteten, Schiedspersonen leben und wohnen in der Gemeinde des Schiedsamts und kennen oft die menschlichen Hintergründe eines Streits. Daher haben sie nicht selten konstruktivere Vorschläge für dessen Beilegung, als dies ein Gericht mit seinen prozessualen Mitteln leisten könnte.


Nach dem in der 27. Sitzung des Stadtrates der Stadt Seeland am 5. April 2022 die Abberufung von Ute Hildebrandt erfolgte, wurde auch die Wahl einer neuen Schiedsfrau durchgeführt.

Für das Schiedsamt hat sich Antje Pfeil aus dem Ortsteil Stadt Hoym/Anhalt beworben. Der Stadtrat wählt Antje Pfeil einstimmig für die Amtszeit von fünf Jahren. Die Bürgermeisterin sowie der Stadtratsvorsitzende gratulieren der neu gewählten Schiedsfrau. Sie wünschen viel Erfolg, gutes Gelingen und Entscheidungskraft sowie stets das richtige Urteilsvermögen bei dieser verantwortungsvollen Aufgabe.

Mit der am 10. Mai 2022 durchgeführten Berufung durch den Direktor des Amtsgerichtes Aschersleben gehört Antje Pfeil, nun gemeinsam mit André Oertel-Werner OT Nachterstedt, zu den ehrenamtlichen Ansprechpartnern der Schiedsstelle der Stadt Seeland.