RSS-Feed   Als Favorit hinzufügen
 

Tag des Gedenkens

Hoym

Am 27. Januar 2017 fand in Schloß Hoym Stiftung eine Feierstunde zum Tag des Gedenkens aller Opfer des Nationalsozialismus statt. Hintergrund dieses besonderen Tages des Gedenkens ist der 27. Januar 1945, an dem das Konzentrations- und Vernichtungslager Ausschwitz-Birkenau von sowjetischen Truppen befreit wurde.Bis zur Befreiung wurden in diesem Lager mehr als eine Million Menschen ermordet. Damit ist Ausschwitz zum Synonym für den nationalsozialistischen Massenmord geworden. Auch in der Stadt Seeland und vor allem im OT Hoym mit der Schloß Hoym Stiftung wird an diesem Tag der Opfer gedacht. Die damalige Hoymer Siechenanstalt war in den Zeiten des Naziregimes eine Auffangstelle für „lebensunwerter“ Menschen, geistig Behinderter, Kranker, auch alter Menschen, die der Gesellschaft keinen Nutzen mehr brachten. 1941 kam dann der Befehl zum Abtransport und zur Auslöschung. 299 Namen konnten festgestellt und auf einer Tafel festgehalten werden.