Als Favorit hinzufügen
 

Neuer Geschäftsführer der Seeland GmbH

Schadeleben, den 30.05.2022

„Eine spannende Aufgabe an einem Ort mit Potential“, sagt Michael Schuster, während er aus dem Fenster seines Büros auf den Badestrand am Concordiasee blickt, der zu dieser Jahreszeit noch menschenleer auf die kommende Saison wartet.
Seit Anfang April  ist der Bernburger neuer Geschäftsführer der Seeland GmbH und, wie er es selbst augenzwinkernd einordnet, auf einen fahrenden Zug aufgesprungen, denn die gerade erfolgte Wiedereröffnung des Abenteuerspielplatzes konnte er nur in weiten Teilen beobachtend begleiten.
„Es ist gut, mit meiner Mitarbeiterin Ines Thiele und den Kolleginnen und Kollegen am Einlass, am Imbiss und in den handwerklichen Bereichen, ein eingespieltes und aus meiner Sicht gut funktionierendes Team an der Seite des Geschäftsführers zu wissen“, beschreibt Schuster die Situation. 
Seit 32 Jahren ist der geborene Berliner im Tourismus tätig und hat von der Ostsee bis zur Saale in leitenden Positionen gearbeitet. Als Autor und Verleger hat er sich mit dem Schuster Verlag Baalberge im Raum Anhalt und inzwischen auch in ganz Deutschland einen guten Namen gemacht. So ist der Erfahrungsschatz, auf den er zurückgreifen kann, ein sehr umfangreicher. 
„Bis zur Eröffnung der Badesaison sind es nur noch wenige Wochen, da gibt es noch einiges zu tun, um dann pünktlich startklar zu sein“, beschreibt er das Ziel, auf das er und seine Mannschaft sich zunächst fokussieren werden. Parallel dazu soll die Website der Gesellschaft ein völlig neues Aussehen bekommen, die Darstellung der Angebote in den sozialen Medien verbessert und neue Angebote entwickelt werden.
Das es nach der jahrelangen Nutzung des Abenteuerspielplatzes nun auch endlich Zeit wird, viele Geräte einer gründlichen Überholung und Reparatur zu unterziehen, wird am Ende der bevorstehenden Saison einer der Schwerpunkte der Arbeit der Seeland GmbH werden. Nicht zuletzt auch, weil Schuster sowohl für die Spielplatzentwicklung, als auch für die des maritimen Bereiches neue konzeptionelle Gedanken entwickeln möchte.
„Zaubern kann ich allerdings auch nicht“, lässt er mit einem Augenzwinkern und der entsprechenden Portion Lebenserfahrung wissen. „Ein Ziel zu erreichen, heißt immer auch Schritt für Schritt zu gehen. So möchte ich meine Arbeit hier zukünftig verstanden wissen.“

Dass der Aufsichtsrat und die Verwaltung der Stadt Seeland mit Bürgermeisterin Heidrun Meyer an der Spitze ihn dabei nach Kräften unterstützen werden, lässt ihn optimistisch in die Zukunft blicken. „Das alle an einem Strang ziehen, nutzt in der Regel nur etwas, wenn es auch in die gleiche Richtung geht“, lautet sein Credo, begleitet von einem Lächeln, denn Michael Schuster ist, wie er von sich selbst behauptet, ein Optimist mit Fantasie und Visionen. Hier am See müsse man nur aus dem Fenster schauen, um die Zukunft wie einen farbenfrohen Film vor sich zu sehen.

„Andere Regionen mit ähnlichen Voraussetzungen haben mit genau diesem Potential eine wirtschaftlich sehr positive Entwicklung genommen“, sagt er und verweist dann auf die anstehenden wirtschaftlichen Großprojekte in Magdeburg und Bernburg. 

 

Bild zur Meldung: Neuer Geschäftsführer der Seeland GmbH