Als Favorit hinzufügen
 

Jahreshauptversammlung Stadtwehr Seeland

Seeland

Am 21. Januar 2020 fand die Jahresdienstberatung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Seeland im Dorfgemeinschaftshaus Nachterstedt statt. Stadtwehrleiter Niko Przybille zog dabei ein Resümee über die Arbeit der Wehren im vergangenen Jahr. So berichtete der Stadtwehrleiter von Höhepunkten des Jahres, von Rückschlägen und Erfolgen, die das Jahr mit sich brachte. Insgesamt wurden die Wehren 194 Mal zu Einsätzen gerufen. Damit ist zum Jahr 2018 mit 176 Einsätzen erneut eine Steigerung zu verbuchen. Unvergessen blieb der Einsatz am 28. August, als die Wehren zu einem Brand in Novelis GmbH Deutschland gerufen wurden und gleich danach zu einem Strohdiemenbrand nach Frose, der die Wehren drei Tage lang beschäftigte. Dabei wurden sie von mehreren Landwirten unterstützt, die ihre Technik zur Verfügung stellten. Dafür erhielten die Landwirtschaftsbetriebe „Martin & Robert Schreiber, Gut Endorf GbR“, „Neu-Seeland GmbH Reinstedt“ und die „Hoymer Agrargesellschaft mbH“ eine Auszeichnung als „Partner der Feuerwehr“. In diesem Zusammenhang betonte der Stadtwehrleiter die Wichtigkeit von Partnerschaften und Kooperationen. So gäbe es die bereits mit der Betriebsfeuerwehr von Novelis Deutschland GmbH sowie zu den benachbarten Städten Falkenstein/Harz und Aschersleben. Angestrebt ist nun die enge Kooperation mit der Stadt Quedlinburg. Die Kameradinnen und Kameraden der Wehr gewährleisten mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit nicht nur die Sicherheit und den Schutz aller Bürgerinnen und Bürger. Sie sind auch nicht wegzudenken aus dem gesellschaftlichen Leben der Stadt Seeland. Sie sichern Umzüge und Festlichkeiten und sind selbst Ausrichter solcher. Sehr beliebt sind die Tage der offenen Tür. Die Nachterstedter Wehr veranstaltete den 2. Flutlichtpokal, der wie im vergangenen Jahr auch eine gut gelungene Veranstaltung war und vielleicht sogar zur Tradition werden könnte. Auch viele Schulungen und Weiterbildungen standen auf dem Programm. Verunsicherung gab es diesbezüglich im Hinblick auf Brandbekämpfung bei Elektrofahrzeugen, was für die Zukunft unbedingt abzuklären ist, da diese Fahrzeuge immer stärker das Straßenbild prägen werden. Die Feuerwehr ist ehrenamtlich und freiwillig, damit keine Selbstverständlichkeit. Dies betonte die Bürgermeisterin der Stadt Seeland Heidrun Meyer in ihren Grußworten. Es kann daher gar nicht genug Wertschätzung für das Engagement der Kameradinnen und Kameraden geben. Trotz der Haushaltskonsolidierung wurde auch im vergangenen Jahr alle Aufmerksamkeit der Verwaltung darauf gerichtet, die Wehren zu stärken. So konnte eine neue Traglastspritze gekauft werden. Auch Schutzbekleidung, Ausrüstungsgegenstände und Digitalfunktechnik wurden angeschafft, die Atemschutztechnik geprüft und überarbeitet. 2 Kameraden erhielten die Ausbildung Führerschein Klasse C. Geplant wird für 2020 der Weiterbau des Feuerwehrgerätehauses für die Ortsfeuerwehr Frose und die Anschaffung eines neuen Fahrzeuges TLF 4000 für die Gaterslebener Wehr. Diese Wegrichtung wird auch für das Jahr 2020 angestrebt. Die Bürgermeisterin bedankte sich bei allen Kameradinnen und Kameraden für die geleistete Arbeit. Dabei vergaß sie auch nicht ihren Dank an die Angehörigen der Wehr und an die Arbeitsgeber auszusprechen, die mit Verständnis darauf reagieren, dass die Kameraden ihrem Ehrenamt nachgehen. Um die Arbeit der Feuerwehr in die Zukunft zu tragen ist die Kinder- und Jugendarbeit ein unverzichtbarer Bestandteil der Arbeit. Nicole Fischer berichtete im Auftrag des erkrankten Jugendwarts Andreas Hermann von den zahlreichen Aktivitäten wie Zeltlager, Partys, Sport und Erwerbung der Leistungsspange. Im Anschluss daran wurden die Beförderungen und Ehrungen bekannt gegeben. Für 70 Jahre Ehrenamt wurden Dieter Losse und Martin Heuwold geehrt. Beide waren in der Ortswehr Nachterstedt tätig. Fritz Backhaus konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen und wird seine Ehrung später erhalten.

 

Beförderungen:

Der Stadtwehrleiter Niko Przybille wurde zum Brandinspektor befördert.

Der stellvertretende Stadtwehrleiter Markus Winter wurde zum Oberlöschmeister befördert.

Kamerad Mathias Weidner (Ortswehr Nachterstedt) wurde zum Hauptlöschmeister befördert.

Die Kameraden der Ortswehr Nachterstedt Niklas Rockmann und Sven Scholz wurden zum Feuerwehrmann befördert, die Kameradinnen Nicole Fischer und Sophie Fischer wurden zur Feuerwehrfrau befördert.

Die Kameraden Michael Hildebrandt, Stephan Meyer, Steffen Kern und Eugen Görecke (alle Ortswehr Schadeleben) wurden zu Gruppenführern befördert.

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Jahreshauptversammlung Stadtwehr Seeland

Fotoserien zu der Meldung


Jahreshauptversammlung Stadtwehr Seeland 2020 (02.03.2020)