Als Favorit hinzufügen
 

Sportfest Schloß Hoym Stiftung 2017

Hoym

Am 31. August 2017 fand das Sportfest der Schloß Hoym Stiftung statt. Der Aufforderung waren sehr viele Gruppen gefolgt. Es kamen Sportbegeisterte aus den Pfeifferschen Stiftungen Magdeburg, der Lebenshilfe Wernigerode, den Ameos Pflege –und Wohnhäusern Haldensleben, den Neinstedter Anstalten, der Lebenshilfe Dessau-Roßlau, dem Internationalen Bildungs- und Sozialwerk Langenstein, der Basisförderschule Ascania, dem Kinder- und Jugenddorf Belleben und natürlich die Bewohner von Schloß Hoym Stiftung selbst. In den frühen Morgenstunden begrüßte Doris Kiwel alle angereisten Gäste und der olympische Eid wurde gesprochen. Danach wurde das olympische Feuer entzündet. Um alle Anwesenden auf die sportlichen Höchstleistungen vorzubereiten gab es erst einmal einen Erwärmungstanz, begleitet von der Trommlergruppe von Schloß Hoym Stiftung. Anschließend verteilten sich die Gruppen auf die einzelnen Stationen. Dort konnten die Sportlerinnen und Sportler ihre Fähigkeiten austesten. Ob Kugel stoßen, Weitsprung oder Ball werfen – für jeden gab es eine Disziplin, in der er gute Leistungen erbringen konnte. Manchmal musste auch geholfen werden, aber das förderte das Miteinander. Sport soll Spaß machen und jeder sollte eben seine Disziplin finden. Auch die Verkehrswacht Sachsen-Anhalt war vor Ort und erklärte, wie man mit elektrischen Rädern fahren kann. Außerdem hatten sie einen Fahrsimulator mitgebracht, der große Aufmerksamkeit fand. Vielleicht wurden an diesem Tag keine olympischen Rekorde gebrochen, aber Freude und Spaß hatten alle.

 

 

Fotoserien zu der Meldung


Sportfest Schloß Hoym Stiftung 2017 (04.09.2017)